Brave Software, Hersteller des datenschutzfreundlichen Browsers Brave, wird nun eine Partnerschaft mit dem Krypto-Austausch-Riesen Binance eingehen. Insbesondere soll diese Partnerschaft den Handel mit kryptotechnischer Währung direkt in den Browser bringen. Außerdem ist dies der erste Börsen-Browser dieser Art.

Brave und Binance vereinen ihre Kräfte

Diese Nachricht wurde erstmals in einer Pressemitteilung von Brave Software am 24. März veröffentlicht. Laut offizieller Erklärung von Brave wird diese Partnerschaft Brave effektiv ein Binance-Widget bringen. Benutzer können dieses dann verwenden, um Geschäfte über den Browser zu verwalten.

BitcoinBrave ist ein Web-Browser, der ein auf den Datenschutz ausgerichtetes Internet-Erlebnis fördern soll. Darüber hinaus bietet Brave auch eine blockkettengesteuerte digitale Werbeplattform. Im Mittelpunkt stehen dabei die BAT (Basic Attention Tokens) von Brave.

Die Benutzer können wählen, ob sie sich die Werbung ansehen möchten – die „Privatsphäre respektieren“ – und werden dabei mit BATs belohnt. Ein Benutzer kann sich dann entscheiden, diese BATs entweder zur Belohnung von Verlegern und Autoren von Inhalten zu verwenden oder sie einfach einzulösen.

Natives Binance-Browser-Widget sorgt für einen reibungsloseren Handelsprozess

Laut Brendan Eich, dem Mitbegründer und CEO von Brave, wird dies eine reibungslosere Erfahrung im Krypto-Währungshandel ermöglichen. Es wird auch Benutzern, die mit Kryptographie und digitalen Vermögenswerten nicht vertraut sind, einen Einstieg ermöglichen.

Der Handel mit kryptotechnischer Währung kann für Benutzer, die mit solchen Anlagen nicht vertraut sind, eine entmutigende Aufgabe sein, so dass die Integration von Binance in den Brave-Browser den Prozess nahtlos und einfach macht„, sagte Eich. Darüber hinaus glaubt Eich, dass diese Partnerschaft das sein kann, was die Krypto-Währung endlich zum „Mainstream“ macht.

 

Indem er eine führende Börse wie Binance direkt in den Browser bringt, bringt Brave den Kryptowährungshandel in den Mainstream und ermöglicht es den Nutzern, Transaktionen mit Leichtigkeit durchzuführen.“

 

Das Widget wird im April der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Zusammenarbeit mit Binance, dem Unternehmen, das hinter dem größten kryptografischen Währungsumtausch der Welt steht, ist ein bemerkenswerter Schritt nach vorn für Brave. Laut der Pressemitteilung werden die Nutzer bei der Verwaltung ihrer Kryptowährungen zwischen mehreren verschiedenen Optionen wählen können.

So soll beispielsweise das Binance-Widget den Nutzern ermöglichen, ihre Bestände zu kaufen, zu hinterlegen, zu handeln und Zusammenfassungen ihrer Bestände anzuzeigen. Da Brave eine Partnerschaft mit Binance eingeht, können Benutzer mit Binance, Ripple, Ethereum und allen anderen Kryptos, die Binance unterstützt, handeln.

Laut dem CEO von Binance, Changpeng Zhao, verringert dies die Reibung mit dem Ökosystem von Binance. Gleichzeitig wird der Handel mit kryptographischen Währungen für die Masse geöffnet, da das Browser-Widget leicht zugänglich ist.

Die Desktop-Version „Nightly“ von Brave unterstützt diese neuen Funktionen der Binance bereits. Die Funktionen werden im April zur allgemeinen Desktop-Verfügbarkeit eingeführt. Die Verfügbarkeit auf mobilen Plattformen ist derzeit noch unbekannt.

Mutige Partner bei der Finanzierung von In-Browser-Krypto-Handel